Vogelfutterherzen für die Wintervögel

Du brauchst:

  • Sonnenblumenkerne oder Erdnuss- & Haselnussbruch, Hirse , Hanfsamen, Haferflocken, Leinsamen, …
  • Rindertalg oder Kokosfett
  • einen Topf
  • Ausstecher oder eine Silikonform
  • Schaschlikspieß
  • Band

Anleitung:

  1. In einem Topf wird der Rindertalg oder Pflanzenfett erhitzt, bis es ganz flüssig ist.
  2. Fülle währenddessen das Vogelfutter in die Formen. Ich habe um die Ausstecher Alufolie mithilfe eines Gummis befestigt.
  3. Gieße das flüssige Fett in die vorbereiteten Förmchen. Du kannst auch andere Formen wie Töpfe oder ausgehöhlte Orangenhälften verwenden.
  4. Das Vogelfutter muss jetzt abkühlen, bis es ganz fest ist. Dies kann bis zu einige Stunden dauern. Im Kühlschrank kannst du den Vorgang beschleunigen.
  5. Ist die Masse fest, kannst du die Herzen aus den Formen drücken.
  6. Nun kannst du mit einem Spieß ganz einfach einen ein Loch für den Strick stechen und den Strick einfädeln.
  7. Die fertigen Anhänger kannst du nun in den Garten hängen. Am besten hängst du sie so auf, dass sie nicht so leicht von Katzen erreicht werden können.
Warenkorb

keine Produkte im Warenkorb