Shopping Cart

keine Produkte im Warenkorb

Mehrfarbig stempeln – so geht’s

Stempelabdrücke müssen nicht nur schwarz oder einfarbig sein! In diesem Beitrag wollen wir dir zeigen, wie du ganz einfach mehrfarbig stempeln kannst. Dazu brauchst du keine besonderen Hilfsmittel, sondern nur etwas Übung. Diese Technik ist ideal für lebendigere Karten.

Materialien zum mehrfarbigen Stempeln

Du brauchst nur den Stempel und Stempelkissen mit Farben deiner Wahl. Im Handel kannst du fertige Stempelkissen mit einem Farbverlauf. Dies sind jedoch für diesen Effekt nicht geeignet. Nach unserer Erfahrung kannst du mit kleinen Stempelkissen von VersaColor die besten Ergebnisse erzielen. Einerseits hast du eine große Auswahl an kräftigen Farben. Diese lassen sich auch untereinander gut kombinieren. Anderseits ist durch die erhöhte Stempelfläche das Einfärben einfacher. Zudem hast du keinen Abdruck von den Rändern der Kunststoffhülle.

So geht’s

  1. Bevor du anfängst, muss der Stempel gut gereinigt sein. Alte Farbreste solltest du entfernen. Diese könnten sonst besonders deine hellen Stempelkissen verschmutzen. Wir haben dir Hinweise zur Stempelreinigung hier zusammengefasst.
  2. Färbe nun deinen Stempel ein. Beginne dabei mit der hellsten Farbe. Dadurch machst du deine Stempelkissen durch die anderen Farben nicht schmutzig. Wenn es das Motiv erlaubt, solltest du zudem von innen nach außen einfärben.
  3. Wenn der gesamte Stempel eingefärbt ist, stemple ihn auf dem Papier ab. Solltest du einen weiteren Abdruck benötigen, dann reinige zuerst den ganzen Stempel und wiederhole das Verfahren.

Tipp: Sei sehr vorsichtig beim Betupfen des Stempels. Am besten nimmst du den Stempel in eine Hand und das Stempelkissen in die andere. Das Stempelkissen und das Stempelgummi sollten sich nur ganz leicht berühren. Ansonsten bekommst du keinen perfekten Stempelabdruck und das Reinigen wird schwieriger. Mit etwas Übung geht es dir in Fleisch und Blut über.